Standortbestimmung am Spieltag 3

13.10.2017 - News RBBL

Wo finden sich die Teams wieder?

Mit den Spielen am kommenden Wochenende wird es eine erste Standortbestimmung geben.Je nach Ergebnis, werden die Teams sich in erwarteten Tabellenpositionen wiederfinden. Allerdings kann es auch in die andere, unerwartete Richtung gehen.

Hier ist allerdings beim Gastspiel der Thuringia Bulls bei den Köln 99ers nicht davon auszugehen.Auch wenn die Bulls hier einen Schongang am Rhein einlegen (sie müssen am Sonntag noch in Wiesbaden anrollen) wird keine Überraschung erwartet. Köln muss der 2. Garnitur Einsatzzeit geben, da die Japaner noch bei den Asienspielen verweilen und von Thüringer Seite wird es ein munteres Wechselspiel.

Da werden die BG Baskets Hamburg in Zwickau mit einer anderen Einstellung zu Werke gehen müssen. Zwickau, nach dem Erfolg in Hannover, bis in die letzte Speiche motiviert, wird es den Hanseaten richtig schwer machen. Bei einem Heimsieg finden sich beide im oberen Mittelfeld wieder. Gewinnt Hamburg, bleibt es bei Platz 2 für die BG und Zwickau geht einen Platz weiter nach unten.

Nach dem hauchdünnen Erfolg von Wiesbaden im ersten Heimspiel und der miesen Trefferquote in Spiel 2 muss am Samstag vieles besser laufen. Hannover mit Topscorer Joe Bestwick (36,5 Punkte/Spiel) wird den Rhinos schon richtig einheizen. Mit 2 guten Matches und schon rundem Lauf geht der Aufsteiger mit leichten Vorteilen in die Begegnung. Spannung ist hier Programm.

Mit den Aufsteigern aus München dürfen sich die Trierer Delphine auseinandersetzen. Der Gast von der Isar kommt nicht nur auf einen Schoppen vorbei, sondern möchte die ersten Punkte gleich mitnehmen. Die Dolphins mussten diese Woche das Spiel in Hamburg verarbeiten und gehen entsprechend motiviert auf heimischem Parkett zur Sache. Hier dürfte die Routine der Trierer ein kleiner Vorteil sein. Entschieden ist aber auch hier noch nichts. Ein Spiel mit Überraschungseffekt.

Abgeschlossen wird der 3. Spieltag mit dem Spiel des Meisters RSV Lahn-Dill beim dritten Aufsteiger den Baskets 96 Rahden am Sonntag. Hier haben wir die Gallier gegen die Römer mit ihren spektakulären Wagenkämpfen in der Arena. Zumindest dürfte zu diesem Spiel das ganze gallische Dorf dem Spektakel beiwohnen. Auch wenn der RSV hier keine Wildschweine verteilt, so ist doch angerichtet zum großen Fest.

Es kommt noch zu einer vorgezogen Begegnung des 11. Spieltags am Sonntag. Die Thuringia Bulls werden von Köln aus den Rhein aufwärts nach Wiesbaden fahren. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel letzte Woche wollen und werden die Rhinos einiges gut machen wollen. Ob hier allerdings die Kräfte reichen, wird sich zeigen. Die Bullen werden sich auch nicht so leicht auf die Hörner nehmen lassen. Hier geht es um Schadenbegrenzung für die Rhinozerosse.