Paderborn unterliegt BBC Warendorf

Die Rollstuhlbasketballer der Paderborner Ahorn-Panther zogen auch im zweiten Saisonspiel in der zweiten Bundesliga Nord gegen BBC Warendorf mit 40:62 (23:30) deutlich den Kürzeren.

Ohne die beiden fehlenden schnellen Flügelspielern Danilo Schmidt und Marius Heinemann hätten die Center Mujeeb Safa und Benedikt Bartoldus die Mannschaft mit einer Glanzleistung mitreißen müssen. „Zwölf Würfversuche für beide Spieler zusammen sind aber einfach viel zu wenig“, so Coach Detlef Tipp.

Bis Mitte des zweiten Viertels (17:17, 14. Minute) konnten die Ahorn-Panther mithalten. Dann kassierten die Panther einen 0:11-Lauf zum 17:23 (18. Minute). Gegen den eigespielten BBC Warendorf, die den zweiten Platz anpeilen der zum Playoff-Spiel um den Erstligaaufstieg berechtigt, war in der zweiten Hälfte auch keine Wende möglich. Über die Zwischenstände 28:38 (26.), 32:51 (33.) endete die Partie mit einer klaren 40:64 (23:30)-Niederlage.

Mit einer Wurfqoute von 36 % hat man auch im Rollstuhlbasketball keine Chance auf den Sieg“, kommentierte Philipp Wilmes (11 Punkte) enttäuscht nach dem Spiel.

Aktuelle News