Tiroler Rollstuhlbasketballer mit erstem Heimspiel in RBBL2

Veröffentlicht: 18.10.2018 RSC Tirol

Tiroler Rollstuhlbasketballer mit erstem Heimspiel in RBBL2

Tirol feiert die nächste Premiere in der RBBL2: Das erste Heimspiel gegen Heidelberg steht an.

Nach dem erfolgreichen Auftakt am ersten Spieltag der 2. Bundesliga Süd in Salzburg, empfängt der RSC Tirol am Sonntag, den 21.10.2018 um 13:00 die Mannschaft SGK Rolling Chocolate aus Heidelberg und feiert somit abermals eine Premiere – das erste Heimspiel. Die Aufsteiger aus Tirol sind zum ersten Mal Gastgeber in einem Spiel in der RBBL2S und somit in logistischer als auch in sportlicher Sicht gefordert.

Das Organisationsteam rund um Martina Eder hat sich nämlich zum Ziel gesetzt, neben dem Programm in der Halle, sofort auch das Live Scouting in der höheren Spielklasse ab dem ersten Heimspielen abzuwickeln. Die Erfahrung in diesem Gebiet ist gering, weshalb das Stresslevel auch außerhalb der Outlinie spürbar sein wird . Wir bitten hier um Nachsicht falls es kleine Fehler gibt.

Auf dem Spielfeld hat man es gegen Heidelberg mit einer erfahrenen Mannschaft zu tun. Die Rollstuhlbasketballer aus Heidelberg werden enorm motiviert anreisen, um den Anschluss zum oberen Teil der Tabelle nicht zu verlieren. Der RSC Tirol muss versuchen die geringere Routine zu verbergen und der Spielintensität der Rolling Chocolate standzuhalten. Einzig über eine solide Verteidigung und ein genaues Umsetzen der Rollstuhlbasketball-Grundlagen kann man den Favoriten aus Heidelberg womöglich ärgern.

Es wird in jedem Fall zumindest ein spannender Spieltag für den RSC Tirol: sowohl im Bereich Live Scouting außerhalb des Spielfeldes, aber genauso auf dem Spielfeld um herauszufinden wie der erste Erfolg gegen Salzburg zu werten ist.

Text: Stefan Thurner