Foto: Harald Appel Foto: Harald Appel

Lahn-Dill Skywheelers erstmals in Wetzlar

Nach einer zweiwöchigen Spielpause in der zweiten Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL2) greifen die Lahn-Dill Skywheelers am Wochenende wieder an. Am Samstag um 17 Uhr erwartet das Team von Head Coach David Amend die SGK Heidelberg zum Gastspiel in der Wetzlarer August-Bebel-Sporthalle.

Damit gibt das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar erstmals in dieser Saison seine Visitenkarte in Mittelhessen ab. Nach Kantersiegen gegen Tübingen und Luxemburg rangiert die Mannschaft im Unterhaus aktuell ungeschlagen auf Rang zwei und will den vierten Spieltag dazu nutzen, sich die Spitzenposition aus Ulm wieder zurückzuerobern. Schlüsselfaktor ist dabei auf Seiten der Gastgeber vor allem das Centerduo Sven und Tim Diedrich, die in den ersten Spielen zusammen 46,5 Punkte pro Partie erzielen konnten. Nach der Rückkehr von Sven Diedrich vom französischen Erstligisten ASPA Straßburg, ist das Zwillingspaar nun wieder sportlich vereint. Aber auch U22 EM-Silbermedaillengewinner Marian Kind ist aus heimischer Sicht mit bisher durchschnittlich 14,5 Punkten pro Begegnung einer der offensiven Aktivposten bei den Lahn-Dill Skywheelers.

Auch auf der Gegenseite wird die Offensive ebenfalls von zwei Centerspielern getragen. Marc Westermann und vor allem der ehemalige Nationalspieler Ralf Schwarz hatten maßgeblichen Anteil an den zwei Erfolgen des Deutschen Meisters des Jahres 2002 aus bisher drei Partien, die das Team vom Neckar allesamt auswärts erringen konnte. Damit ist Cheftrainer David Amend wie auch sein Co-Trainer Michael Ortmann vor der routinierten Truppe aus Baden gewarnt, gleichzeitig aber auch hoch motiviert den guten Saisonstart auszubauen.

Aktuelle News