Foto: Armin Diekmann Foto: Armin Diekmann

Lahn-Dill Skywheelers erobern Tabellenführung zurück

Die Lahn-Dill Skywheelers haben in der RBBL2 die Tabellenführung nach dem vierten Spieltag zurückerobert. Mit einem am Ende souveränen 75:58 (18:14/35:36/56:48) Heimsieg über Verfolger SGK Heidelberg gelang der Mannschaft des Trainergespanns David Amend und Michael Ortmann der Sprung zurück an die Spitze des Unterhauses.

Zu Beginn entwickelte sich jedoch ein Duell auf Augenhöhe, bei dem das Team vom Neckar seine ganze Routine und die Hausherren ihr Tempo in die Waagschale warfen. Erst nach dem 12:12 (7.) konnten sich die Hessen beim 18:12 (9.) erstmals eine leichte Führung erarbeiten, die aber bereits Mitte des zweiten Spielviertels beim 20:20 (13.) von den Heidelbergern bereits wieder egalisiert war. Dennoch lag das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar bis kurz vor der Halbzeitsirene stets in Front, ehe neun Sekunden vor dem Seitenwechsel Klaus Weber für seine Farben die erste und einzige Führung in der gesamten Partie zum 36:35 erzielen konnte.

Aus der Kabine kamen die Lahn-Dill Skywheelers nun jedoch entschlossen, sich ihre weiße Weste auch nach dem vierten Spieltag zu bewahren. Zweimal Marco Zwerger sowie je ein Treffer der beiden Zwillinge Tim und Sven Diedrich und schon hatte die Mannschaft von Head Coach David Amend beim 45:36 (24.) die Weichen gestellt. Zwar blieb es noch bis Mitte des letzten Spielviertels beim 60:54 (34.) spannend, doch gegen Ende der Partie zeigte sich immer mehr die physische Überlegenheit der deutlich jüngeren Mannschaft aus Frankfurt und Wetzlar. Vor allem das erst jeweils 21-jährige Trio mit Sven und Tim Diedrich sowie der an diesem Tag zum Topscorer avancierende Marian Kind machten nun den Sack zum 71:54 (38.) endgültig zu.

„Das war ein wichtiger und hart erarbeiteter Sieg gegen starke Heidelberger“, freute sich Amend am Ende über den Erfolg, der die Tabellenführung bescherte: „Wir haben Gas gegeben und als Team überzeugt, phasenweise dabei gezeigt welch großes Potenzial in dieser Mannschaft steckt“.

Lahn-Dill Skywheelers: Marian Kind (23), Tim Diedrich (21), Sven Diedrich (16), Marco Zwerger (11), Juliana Meinecke (4), Sebastian Arnold, Carsten Crombach, Jan Hecker.

Heidelberg: Ralf Schwarz (18), Marc Westermann (16), Klaus Weber (12), Johannes Ernst (6), Viktor Hammerschmidt (6), Luca Diemer, Lukas Jung, Ugur Savluk, Benjamin Scherke.

Text: Andreas Joneck

Aktuelle News