Paderborner Ahorn-Panther gewinnen Kellerduell gegen Hannover

Die Paderborner Ahorn-Panther behielten nach drei Auftaktniederlagen in der zweiten Rollstuhlbasketball Bundesliga Nord die Nerven und gewannen das Kellerduell gegen Hannover United II am Ende deutlich mit 64:44 (29:23).

Zu Beginn fehlte aber noch die Sicherheit in den Korbaktionen. Erst nach der Anlaufphase mit einem 4:8-Rückstand (7.) konnten die Panther die Partie in den Griff bekommen. Ein 16:4-Lauf des Aufsteigers ebnete den Weg zur 29:23-Halbzeitführung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte fehlten dem Paderborn wieder die Mittel den Ball unter den gegnerischen Korb zu bringen. Die Führung schmolz auf 33:31 (15.) zusammen, ehe der afghanische Spieler Mujeeb Safa (insgesamt 14 Punkte) und Danilo Schmidt (12) die Panther über die Zwischenstände 43:34 (29.) und 52:39 (34.) zum 64:44-Sieg führten.

„Erstmals in der Saison konnte Mujeeb Safa auf dem gesamten Spielfeld überzeugen und der Mannschaft wirklich helfen“, lobte Kapitän Philipp Wilmes seinen Mitspieler.

Text: Detlef Tipp

Aktuelle News