Foto: Bert Harzer/Harzer Pressefoto Foto: Bert Harzer/Harzer Pressefoto

Hannover zu Gast in Zwickau

Bekanntlich ist ja nach dem Spiel vor dem nächsten Spiel und so steht, nach dem überaus spannenden und vor allem knappen Sieg am vergangenen Samstag in Wiesbaden, für die BSC Rollers Zwickau bereits der nächste Schlagabtausch, diesmal vor heimischem Publikum vor der Tür. »Es ist ein wichtiges Match für beide Teams und wir brennen auf die nächste Herausforderung«, weist Trainer Marco Förster die Marschrichtung für das Aufeinandertreffen, denn auch die Niedersachsen reisen mit breiter Brust an die Mulde, gelang ihnen doch ebenfalls erst am vergangenen Samstag der Coup, die favorisierten Münchner Iguanas nach einem harten Fight, ohne Punkte zurück in die Heimat zu schicken.

Entsprechend hoch motiviert und konzentriert werden die Nordmannen, angeführt von ihrem britischen Topscorer Joe Bestwick (durchschnittlich 25 Punkte pro Partie), nach Zwickau reisen, um zwei Punkte zu entführen. Aber auch die Westsachsen rollen mit breiter Brust in dieses Match. Das Team wirkt sehr geschlossen und hat eine deutlich sichtbare Entwicklung genommen ist sich der BSC-Trainer sicher. Aber um diesen positiven Entwicklungsprozess fortsetzen zu können, sei es wichtig auch im kommenden Spiel anzuschreiben und somit den Fans den erhofften ersten Heimsieg zu bescheren. Für Spannung ist also auf jeden Fall gesorgt, wenn am Samstag um 16 Uhr das Signal zum Hochball in der Mosler Sporthalle ertönt.

Aktuelle News