Foto: Ulrich Petzold Foto: Ulrich Petzold

Friesen feuert Panther zum Sieg

Die Ahorn-Panther beenden die Hinrunde der zweiten Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord mit einem sensationellen 63:55 (21:25)-Erfolg gegen den auf den zweiten Platz schielenden RSC Osnabrück. Mit dem dritten Saisonerfolg zieht der heimische Aufsteiger nach Pluspunkten mit dem Dritten Osnabrück gleich.

Nach einem Abtasten im ersten Viertel (8:11) mussten die Ahorn-Panther einem 0:10-Lauf zum 15:23 (17.) hinnehmen. Doch der Aufsteiger spielte auch im Rückstand strukturiert auf und glich das Spiel schnell wieder aus 27:27 (22.). Mitte der zweiten Hälfte (37:37, 28.) reagierte dann Panther Trainer Detlef Tipp auf die Leistung des gegnerischen Top-Scorers Martin Steinhardt (22 Punkte) mit einer im Rollstuhlbasketball ungewöhnlichen 1-1-3-Verteidigung. „Da hatten wir dann den Gegner da, wo wir ihn hin haben wollten“, so Coach Detlef Tipp.

Paderborn zog auf 55:47 (37.) davon und ließ sich durch die zahlreichen Fouls des Gegners nicht aus der Ruhe bringen. „Die Low-Pointer haben uns den Arsch gerettet“, sagt Center Benedikt Bartoldus in der Teambesprechung nach dem Spiel anerkennend. Mit einer überragenden Leistung waren Darius Friesen (12 Punkte, 7 Assists) und der nach der Halbzeit eingewechselte Marius Heinemann (6 Punkte, 2 Assists) in den entscheidenden Phasen die zentralen Spieler.

Live-Stats zum Spiel: https://www.fibalivestats.com/u/GWBF/1057965/bs.html

Text: Detlef Tipp

Aktuelle News