Foto: Armin Diekmann Foto: Armin Diekmann

Lahn-Dill Skywheelers weiterhin ungeschlagen

Die Lahn-Dill Skywheelers gehen als ungeschlagener Herbstmeister in die Winterpause der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Süd (RBBL2). Am Samstagabend kam das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar im Schlussspurt zu einem 65:59 (18:17/35:37/47:49) Erfolg beim Tabellenzweiten RSC Tirol.

Die österreichischen Gastgeber hatten sich für diese Partie in eigener Halle viel vorgenommen und kamen nach einem guten Start der Gäste immer besser ins Spiel. So drehte der Tiroler Aufsteiger ein 7:12 (6.) durch Marian Kind binnen zweier Spielminuten in eine eigene 13:12-Führung (8.). Überragend dabei vor allem RSC-Center Stefan Thurner, der am Ende mit 23 Punkte und 14 Rebounds ein statistisches „Double-double“ erzielen konnte.

Doch zunächst schien der Tabellenführer aus Hessen trotz der couragierten Leistung der Gastgeber die besseren Karten in der Hand zu halten. Erst als die Mannschaft des Trainergespanns David Amend und Michael Ortmannn eine 29:24-Führung (16.) aus der Hand gab und kurz vor der Pause mit 31:33 (19.) in Rückstand geriet, schien die Partie zu kippen.

Nach dem Seitenwechsel setze sich dieses Bild fort, als Kapitän Thurner zunächst das 44:38 (23.) und später Andi Riedl das 55:49 (34.) erzielen konnte. Doch in der Schlussphase wachten die Lahn-Dill Skywheelers spät, aber nicht zu spät auf. Mit einem beherzten Schlussspurt holten sich die Hessen zunächst durch Shapoor Surkhabi die 57:56-Führung zurück (38.), ehe Marco Zwerger zum 64:58 (40.) alles klarmachen konnte. Topscorer bei den Gästen war dabei erneut Center Tim Diedrich, der nach der Schlusssirene auf 29 Punkte kam.

„Wir sind gegen sehr engagierte und entschlossene Tirol lange Zeit nicht richtig wach gewesen, haben im Schlussviertel aber gerade noch rechtzeitig die Kurve bekommen“, so Head Coach David Amend nach der Partie im österreichischen Wörgl erleichtert. Seine Lahn-Dill Skywheelers können damit ungeschlagen in eine fünfwöchige Winterpause gehen, ehe am 19. Januar gegen Ulm der Auftakt ins Sportjahr 2019 folgt.

Tirol: Stefan Thurner (23), Thomas Palaver (9), Andi Riedl (9), Kathrin Rieder (6), Alex Straif (6), Hermann Ellmauer (4), Harald Eder (2), Yvonne Bachner, David Egger (n.e.).

Lahn-Dill Skywheelers: Tim Diedrich (29/1 Dreier), Marian Kind (18), Shapoor Surkhabi (11), Carsten Crombach (2), Juliana Meinecke (2), Marco Zwerger (2), Florian Miller (1), Sebastian Arnold.

Text: Andreas Joneck

Aktuelle News