Trotz Führung: United II gibt Spiel in Schlussminute ab

Veröffentlicht: 11.12.2018 Hannover United 2

Trotz Führung: United II gibt Spiel in Schlussminute ab

Foto: Lobback

Fünf-Punkte-Führung reicht nicht - Baskets treffen Freiwurf mit der Sirene.

Traurige Gesichter bei Hannover United II. Das Team von Spielertrainerin Linda Dahle verlor in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord (RBBL2N) durch einen verwandelten Freiwurf von Topscorer Dirk Thalheim in der letzten Sekunden mit 60:61 gegen die BG Baskets Hamburg II. Dabei standen alle Zeichen auf Sieg. Nach schwachen ersten fünf Minuten, als Hamburg 8:2 führte, drehten Heiko Müllers und Thomas Schröder die Partie. Neu Zähler in zwei Minuten brachten United II nach vorn. Bis zum Ende des ersten Viertels führte das Team 15:9. Von diesem Zeitpunkt an gab die Bundesliga-Reserve die Führung nicht mehr ab, lag zwischenzeitlich sogar mit elf Zählern vorn.

Bis eineinhalb Minuten vor Schluss sah es nach dem zweiten Saisonsieg für Hannover aus. United II führte 60:55 – und bekam plötzlich Nervenflattern. Lukas Seyring vergab im Anschluss an seinen Zweier einen Freiwurf. Auf der Gegenseite trafen Nicolaus Classen und Philipp Vogel. 60:59 – Auszeit Hannover. Noch eine Minute zu spielen. Ein schlechter Pass in der Offensive, Heiko Müllers stoppt den Baskets-Angreifer mit einem Foul. Zwei Freiwürfe für die Gäste, einer geht vorbei, der andere sitzt. 60:60 – der letzte Angriff. Hannover im Ballbesitz, verliert das Spielgerät erneut durch einen schlechten Pass. Die Uhr läuft herunter. Hamburg nimmt sich den letzten Wurf – Foul. Erneut zwei Freiwürfe. Die Uhr steht auf null. Der erste Freiwurf geht daneben. Baskets-Werfer Thalheim bekommt den Ball für den zweiten Versuch, pustet einmal durch, tippt den Ball auf und wirft ihn in hohem Bogen in den Korb. Sirene. Das Spiel ist aus, Hannover am Boden, Hamburg im Rausch.

Hannover United II: Thomas Schröder (16 Punkte), Heiko Müllers (15), Lukas Seyring, Dennis Werner (je 8), Linda Dahle (6), Michael Möllenbeck (4), Andrea Seyrl (3).

BG Baskets II: Dirk Thalheim (17 Punkte), Nicolaus Classen (15), Philipp Vogel, Jan Niklas Neuroth (je 9), Maya Lindholm (6), Stephan Pauly (5), Esther Bode.

Text: Philipp Schaper