Tübingen: Erfolglos aus Österreich in die Winterpause

Veröffentlicht: 11.12.2018 RSVK Tübingen

Tübingen: Erfolglos aus Österreich in die Winterpause

Foto: Werner Schorp

In den letzten zwei Spielen des Jahres unterliegt die erste Mannschaft des RSKV Tübingen den Gastgebern aus Salzburg und Tirol.

In den letzten zwei Spielen des Jahres unterliegt die erste Mannschaft des RSKV Tübingen den Gastgebern aus Salzburg und Tirol.

RSV Salzburg – RSKV Tübingen 53:49 (31:24)

Das erste Spiel des Wochenendes bestritt Tübingen am Samstag in Salzburg. Da Salzburg bislang keinen Sieg zu verzeichnen hatte, wurde ein Sieg in der Partie als Pflicht vorausgesetzt. Doch bereits in das erste Viertel starteten die Tübinger mit vielen Fehlern und so stand es vor dem 2. Viertel 15:12 zu Gunsten der Salzburger. Auch im 2. und 3. Viertel (2. Viertel 31:24, 3. Viertel 38:30) konnten die Tübinger kein Land gewinnen. Erst in den letzten 10 Minuten fingen sich die Tübinger und verkürzten immerhin auf 2 Zähler. Am Ende mussten sich die Tübinger jedoch mit einem Endstand von 53:49 geschlagen geben.

Tobias Schreiner (4 Punkte), Erik Senkel (10), Sebastian Holzheu (4), Catharina Weiß (4), Joshua Tistler, Amanda Fleck (5), Leon Schöneberg (22), Nico Menke

RSC Tirol – RSKV Tübingen 68:62 (23:30)

Deutlich spürbar war die Motivation der Tübinger im Spiel gegen Tirol. Hoch konzentriert spielten die Tübinger auf und überlagen den Gastgebern in den ersten 20 Spielminuten (HZ 23:30).
Die Presse der Tiroler dann der Genickbruch zum Start der 2. Halbzeit. Punkt für Punkt holten die Tiroler auf und drehten das Spiel im 3. Viertel (40:38). Im 4. Viertel gelang den Tirolern zwischenzeitlich ein Vorsprung von 6 Punkten. Zwar konnte Leon Schöneberg von der 3. Punktelinie die Korbdifferenz schmälern. Am Ende unterliegt der RSKV Tübingen jedoch dem Team aus Tirol bei einem Endstand von 68:62.

Tobias Schreiner (3 Punkte), Erik Senkel (10), Sebastian Holzheu (4), Catharina Weiß (2), Joshua Tistler (2), Amanda Fleck (4), Leon Schöneberg (37), Nico Menke

Mit einem gefestigten 5. Platz geht es für die Tübinger in die Winterpause.
In der nächsten Partie treffen die Tübinger auf den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Lahn-Dill Skywheelers am 19. Januar 2019.

Text: RSKV Tübingen