Foto: Gerd Hennen Foto: Gerd Hennen

99ers verlieren Krimi in Belgien

Die Köln 99ers haben im Kellerduell mit 41:46 gegen die Roller Bulls Ostbelgien knapp das Nachsehen.

Der erste Saisonsieg in der RBBL will einfach nicht gelingen. Auch beim direkten Konkurrenten hat es wieder nicht geklappt. Dabei sah es im Belgischen St. Vith danach aus, als ob das Glück auf Kölner Seite steht und sich das Team endlich für eine gute Leistung belohnen könnte.

Die Partie war von Beginn an geprägt von aggressiver Verteidigung und weder wollte die Offensive der Ostbelgier ins Rollen kommen noch die der 99ers. Die Roller Bulls konnten sich zumindest einen leichten Vorsprung erarbeiten, doch die Kölner blieben stets auf Tuchfühlung. Harry Blyth sorgte nach gut zwei Minuten für die ersten Punkte doch lediglich Gijs Even konnte im ersten Viertel mit einem erfolgreichen Wurf aus der Halbdistanz sowie einem Freiwurf für offensive Akzente setzen. Im Anschluss war sowohl im zweiten als auch im dritten Viertel das Spiel sehr ausgeglichen.

Im letzten Viertel setzten die Kölner zur Aufholjagd an und holten durch einen Dreier von Marten Lilja und fünf Punkten von Harry Blyth Punkt um Punkt auf. Routinier Gabriel Kasapoglu glich vier Minuten vor Ende zu 37-37 aus und Gijs Even sorgte kurze Zeit später für die erste Führung der Kölner im gesamten Spiel (37-39). In der Crunch Time übernahmen die Leistungsträger Botermann (22 Punkte) und Offermann (12) der St. Vither die Verantwortung und fuhren den knappen Sieg der Gastgeber ein.

Trainer Foden war nach dem Spiel entsprechend bedient: „Unsere Defense funktionierte genauso wie wir uns das gewünscht haben: Schnell, intensiv und aggressiv. Dadurch haben wir viele Ballverluste der St. Vither erzwungen. Leider haben wir offensiv nicht so gut gespielt, wie im Spiel letzte Woche. Ich bin stolz wie mein Team stets kühlen Kopf bewahrt hat und sich auch nicht von außen beirren lassen. Das war heute sicherlich nicht einfach. Heute sind wir sehr enttäuscht und müssen diese Niederlage versuchen schnell zu verdauen.“

Am nächsten Samstag, 26. Januar ist das Team aus Lahn-Dill zu Gast in der Sporthalle am Bergischen Ring. TippOff ist 17 Uhr.

Köln 999ers: Even (15 Punkte), Blyth (9), Brown (8), Lilja (5), Jachmich (2), Kasapoglu (2), Svensson, Hansson.

Text: Köln 99ers

Aktuelle News