Ohne Punkte im Gepäck kehren die Tübinger aus Frankfurt zurück

Veröffentlicht: 21.01.2019 RSVK Tübingen

Ohne Punkte im Gepäck kehren die Tübinger aus Frankfurt zurück

Foto: Werner Schorp

Am ersten Spieltag mussten die Tübinger auf die Stammspieler Erik Senkel und Sebastian Holzheu verzichten.

Am ersten Spieltag mussten die Tübinger auf die Stammspieler Erik Senkel und Sebastian Holzheu verzichten. Dennoch klar erklärtes Ziel vor dem Spiel: „Eine Niederlage unter 20 Punkten wäre ok“. Knapp verfehlt aber dennoch immerhin mit zwei Vierteln im Soll, konnten die Spieler während des Spiels wohl den nötigen Input fürs nächste Spiel mitnehmen.

Nachdem das erste Viertel klar zu Gunsten der Gastgeber ausging (18:6) fanden die Tübinger langsam ins Spiel. Im zweiten Viertel stand zumindest die Defense besser. Dennoch wurden in der Offense viele leichte Punkte aufgrund fehlender Passicherheit liegen gelassen. Zur Halbzeit konnten die Lahn-Dill Skywheelers die Führung so um weitere 5 Punkte ausbauen.

Auch in der zweiten Spielhälfte hatte das Tübinger Team vor allem den High-Pointern wenig entgegenzusetzen. Mit einer erwarteten, jedoch aus Sicht der Tübinger zu hoch ausgefallenen Niederlage von 69:38, liegt nun der Fokus beim nächsten Spiel am kommenden Sonntag gegen die SGK Rolling Chocolate aus Heidelberg. Hier konnten sich die Tübinger in der Hinrunde 2 Punkte gegen den aktuell Zweiplatzierten sichern.

Für den RSKV Tübingen I spielten: Tobias Schreiner (2 Punkte) , Catharina Weiß(2) , Amanda Fleck (9), Leon Schöneberg (21), Joshua Tistler (4), Nico Menke, Rouven Ackermann

Text: RSKV Tübingen