Salzburg wartet auf die Sabres

Veröffentlicht: 25.01.2019 Sabres Ulm

Salzburg wartet auf die Sabres

Foto: Alexandra Fink

Nach dem gelungenen Start gegen die Lux Rollers am vergangenen Wochenende, wartet nun der RSV Salzburg auf die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen.

Nach dem gelungenen Start gegen die Lux Rollers am vergangenen Wochenende, wartet nun der RSV Salzburg auf die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen. In der Hinrunde zeigten das Team um
Kapitän Dominik Bloching ihre beste Saisonleistung und konnten das Hinspiel mit 74:61 gewinnen. Mit einem Sieg hat man die Möglichkeit in der Tabelle auf Platz 3 zu klettern und sich von den Abstiegsplätzen zu distanzieren.

Das es kein einfaches Unterfangen wird hat der kommende Gegner zuletzt in Tirol gezeigt. Dort feierte das Team um den tschechischen Center Petr Tucek einen Sieg beim drittplatzierten der 2. RBBLS. Dazu ist es immer besonders schwer in Salzburg zu gewinnen, denn dort wartet auf die Gäste immer eine meist hitzige Atmosphäre.

Die Sabres haben die Hoffnung das der ein oder andere Spieler in den Kader zurückkehren kann und man mit voller Stärke nach Österreich fahren kann. Das wird auch nötig sein, um erneut erfolgreich vom Feld zu rollen.

In der Verteidigung müssen es die Ulmer schaffen die großen und wurfstarken Center weit weg vom eigenen Korb zu halten. Mit schnellem Umschaltspiel und guten Pässen wollen die Sabres in der Offensive ähnlich stark agieren wie zuletzt gegen Luxemburg. Gelingt das der Mannschaft, dann können sich die Rollstuhlbasketballer der TSG Söflingen, berechtigte Hoffnungen auf den Sieg machen!

„Salzburg hat wohl die erfahrenste Mannschaft der gesamten Liga! Sie sind in der Lage jede Mannschaft zu schlagen, da sie jede Menge potentielle Scorer haben. Wir können nur erfolgreich sein, wenn wir als Team auftreten und all unsere Stärken ins Spiel bringen können!“, so Trainer Thorsten Schmid!

Hochball ist am kommenden Sonntag um 16.00 Uhr im Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg im Hartmannweg 4 65400 Hallein!