Foto: Marcel Bube Foto: Marcel Bube

Thuringia Bulls biegen auf die Zielgerade ein

Ungeschlagen und in beeindruckender Form gehen die Bulls in die nächsten Wochen der großen Spiele.

Zum Aufgalopp kommen die Iguanas aus München ins Fit In und sind der Auftakt für heiße 3 Wochen, bevor es gegen Lahn Dill, Zwickau, Cantu/ Landesmeister Italien, Albacete/ Landesmeister Spanien sowie das türkische Schwergewicht Besiktas Istanbul in Elxleben geht.

Coach Michael Engel hadert etwas mit dem Verletzungspech in den letzten Wochen. Neben Matt Scott muss der Meistercoach auch auf seine Weltmeisterin Jitske Visser durch den Japantrip von Team Orange verzichten.

„Es ist unter diesem Gesichtspunkt unglaublich, wie meine Mannschaft mit diesen Ausfällen umgeht und wie ein Schweizer Uhrwerk ihre Spiele zu besonderen Erlebnissen macht. Jeder meiner Spieler kann eine Hauptrolle spielen und das haben sie sich mit harter Trainingsarbeit erarbeitet“, so Michael Engel.

„Für Samstag ist es wichtig, von Anfang an mit hoher Energie ins Spiel zu gehen und München gar nicht erst ins Spiel zu bringen. Der Ex Bulle Sebastian Magenheim, Floh Mach und der Australier Kim Robins können an guten Tagen jeden Gegner das Leben schwer machen und das wollen wir gar nicht erst zulassen“, bemerkt ein motivierter Kapitän Raimund Beginskis.

Der Einsatz von Jens Albrecht ist noch fraglich, sodass den Bullen nur eine kleine Rotation droht. André Bienek sieht das Spiel gegen München genau als den richtigen Auftakt in schwere Wochen, in denen es nächstes Wochenende in Elxleben zum mit Spannung erwarteten Ligakracher gegen den RSV Lahn Dill kommt.

Das Aufgebot der Bulls: Jake Williams, Raimund Beginskis, Vahid Azad, André Bienek, Karlis Podnieks, Teemu Partanen, Alex Halouski, Jens Albrecht ?

Text: Lutz Leßmann

Aktuelle News