Zweitliga-Tabellenführer gastiert beim RSV Basket Salzburg

Veröffentlicht: 15.02.2019 Lahn-Dill Skywheelers

Zweitliga-Tabellenführer gastiert beim RSV Basket Salzburg

Foto: Armin Diekmann

Die Lahn-Dill Skywheelers gastieren am Samstagnachmittag in der Mozartstadt Salzburg, wo der Tabellenführer der RBBL2 auf den gastgebenden RSV Basket trifft.

Die Lahn-Dill Skywheelers gastieren am Samstagnachmittag in der Mozartstadt Salzburg, wo der Tabellenführer der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL2) um 14 Uhr auf den gastgebenden RSV Basket trifft. Die Partie des elften Spieltages im Unterhaus verspricht insbesondere Spannung, da die Österreicher das bisher ungeschlagene Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar bereits im Hinspiel am Rand einer Niederlage hatten.

Es war der 17. November, als der damalige Gast aus der Landeshauptstadt zwei Minuten vor dem Ende beim 49:43 schon wie der sichere Sieger aussah. Doch vier verwandelte Freiwürfe von Tim Diedrich rettete die Hessen in der Verlängerung und am Ende sprang ein mühsam errungener 57:51-Erfolg heraus. Topscorer der Salzburger war damals Center Radim Reichl.

Ihn gilt es auch am Samstag genau im Fokus zu behalten, um die blütenweiße Weste des Tabellenführers nicht zu beschmutzen. Mit bisher neun Siegen aus neun Spielen hat die Mannschaft des Trainergespanns David Amend und Michael Ortmann bereits das Ticket für die Aufstiegsplayoffs gegen die Nordstaffel der zweiten Liga sicher, doch natürlich gilt es auch den Nimbus bisher noch keine Punktspielniederlage kassiert zu haben, zu verteidigen.

Neben Reichl müssen die Lahn-Dill Skywheelers dabei vor allem ihr Augenmerk auf den ehemaligen Weltklassespieler Petr Tucek zu richten. Der Tscheche ist mit durchschnittlich 11,4 erzielten Punkten der gefährlichste Korbschütze der Österreicher vor Conny Wibmer mit 9,4 Zählern pro Partie.

Text: Andreas Joneck