Lahn-Dill Skywheelers feiern Meisterschaft

Veröffentlicht: 17.02.2019 Lahn-Dill Skywheelers

Lahn-Dill Skywheelers feiern Meisterschaft

Foto: Armin Diekmann

Zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der 2. Bundesliga Süd dürfen sich die Lahn-Dill Skywheelers über die Meisterschaft im Unterhaus freuen.

Zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der 2. Bundesliga Süd dürfen sich die Lahn-Dill Skywheelers über die Meisterschaft im Unterhaus freuen. Mit einem ungefährdeten 52:28 (15:7/27:16/38:20) Auswärtssieg beim RSV Basket Salzburg, machte das Kooperationsteam aus Frankfurt und Wetzlar den Titelgewinn am Samstagnachmittag perfekt.

Ganz anders als im Hinspiel, als die Mannschaft des Trainergespanns David Amend und Michael Ortmann sich erst in der Verlängerung durchsetzen konnte, traten die Hessen diesmal gegen die Österreicher auf. Über 8:2 (4.) waren beim 14:4 in der neunten Spielminute bereits die Weichen gestellt. Zwar entwickelte sich in der Folge zunächst eine ausgeglichene Partie, doch nach dem 29:20 (24.) kurz nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste in der Mozartstadt noch einmal richtig auf. Spätestens beim 38:20 nach drei Spielvierteln waren die Meisterschaftstücher ins Trockene gebracht.

Damit können sich die Lahn-Dill Skywheelers bereits zwei Spieltage vor Abschluss der Hauptrunde auf die Playoffs gegen den Zweitplatzierten der 2. Bundesliga Nord freuen. Diesen Rang haben in der Nordstaffel aktuell die Hot Rolling Bears Essen hinter Bundesligaabsteiger Baskets 96 Rahden inne.

Salzburg: Conny Wibmer (8), Petr Tucek (7), Bostjan Ceglar (4), Slobo Banjac (3), Avdija Destani (2), Abdulgazi Karaman (2), Ludwig Malter (2), Walter Pfaller, Radim Reichl, Mashtaq Safi, Roman Wojnicka.

Lahn-Dill Skywheelers: Tim Diedrich (22), Marian Kind (13), Marco Zwerger (10), Shapoor Surkhabi (5), Florian Miller (2), Sebastian Arnold, Juliana Meinecke.

Text: Andreas Joneck