100-Punkte-Spektakel der Baskets Rahden

Veröffentlicht: 18.02.2019 Baskets 96 Rahden

100-Punkte-Spektakel der Baskets Rahden

Die Rahdener Rollstuhlbasketballer setzen ihren Lauf fort: In der 2. Bundesliga Nord bezwangen sie den Tabellendritten aus Osnabrück mit 100:47 (51:21) und fuhren damit den elften Sieg in Serie ein.

Die Rahdener Rollstuhlbasketballer setzen ihren sensationellen Lauf fort. In der 2. Bundesliga Nord bezwangen sie den Tabellendritten aus Osnabrück mit 100:47 (51:21) und fuhren damit den elften Sieg in Serie ein.

Ein Akteur drückte dem Spiel unwiderstehlich seinen Stempel auf: Baskets-Spielmacher Mustafa Korkmaz. Mit seiner ungeheuren Geschwindigkeit und Präzision stellte er die Niedersachsen reihenweise vor unlösbare Aufgaben. Am Ende der 40 Minuten hatte Korkmaz sage und schreibe 54 (!) Punkte auf dem Konto. Auch Teamkollege Tarik Cajo schwärmte: „Mus ist unfassbar. In dieser Form wäre er auch in der ersten Liga kaum zu bremsen.“ Cajo selber stand ganz am Ende der Partie auch noch im Mittelpunkt, doch der Reihe nach.

Bereits nach dem ersten Viertel hatten sich die heimischen Korbjäger mit dem 24:12 eine komfortable Führung erspielt. Im zweiten Abschnitt legten sie noch einmal an Tempo zu, bauten den Vorsprung auf 51:21 aus. „Die Mannschaft hat ausnahmslos unseren Matchplan durchgezogen, das war eine starke Vorstellung von allen“, sagte Rahdens Trainer Josef Jaglowski später. Er sah ein 20:8 im dritten Viertel und ein 29:18 im Schlussakkord. Damit landete Rahden die Punktlandung bei 100 Zählern – im Rollstuhlbasketball eine sehr seltene Marke. Verantwortlich für Zähler 100: Tarik Cajo. Dieser durfte sich später bei seinen Kollegen mit Kaltgetränken revanchieren.

Kurz nach der eigenen Gala flatterte dann eine weitere gute Nachricht ins Baskets-Quartier: Verfolger Essen verlor überraschend deutlich mit 52:73 in Warendorf und hat damit bereits vier Punkte Rückstand auf Rahden. Baskets-Präsident Stephan Rehling nahm die Nachricht gelassen auf: „Es ist natürlich schön, einen solchen Vorsprung zu haben. Aber wir schauen sowieso nur auf uns selbst. Unser Anspruch ist, den Aufstieg auf Grund der eigenen Klasse zu schaffen.“ Mit nun 22:0-Punkten werden die Baskets 96 Rahden diesem Anspruch mehr als gerecht.

Die Scorer: Korkmaz (54), Moorsinkhof (18), Zantinge (16), Hujic (10), Cajo (2), Gaskell, Lasmans, Stafford.

Text: Adrian Rehling