Foto: Marcel Bube Foto: Marcel Bube

Spitzenspiel in der Rollstuhlbasketball Bundesliga

Wenn der FC Bayern München des Rollstuhlbasketball auf die Ostdeutschen aus dem Großraum Erfurt trifft, ist der Rollstuhlbasketball-Kosmos hell erleuchtet. Keine andere Begegnung elektrisiert die Liga mehr und produziert so viel rhetorische Stilblüten, wie diese Begegnung.

„Rollstuhlbasketball-Hauptstadt gegen ein aufbegehrendes Dorf, Seriensieger gegen Emporkömmling oder die Hessen gegen die Ostdeutschen“ sind Überschriften in der nahen Vergangenheit, am Ende ist es immer wieder nur ein Spiel von 18 Begegnungen in der RBBL. Auch am Samstag geht es nicht um das Leben oder um Titel. Die Thuringia Bulls wollen sich mit einem Heimsieg das vierte Jahr infolge Platz 1 in der Hauptrunde sichern, um mit der besten Ausgangsposition in die Play Offs zu gehen.

Coach Michael Engel hat es in dieser Saison nicht immer leicht gehabt, waren doch Ausfälle an der Tagesordnung und mit Matt Scott verloren die Thüringer ihren unumstrittenen Kopf auf und neben dem Parkett. Das Team brauchte einige Zeit, um das Ausscheiden unserer Nummer 9 zu verkraften. Es war genau vor drei Monaten beim Hinspiel in Wetzlar, als der Meister und Champions League Sieger durch die schwerste Zeit seiner Vereinsgeschichte gegangen ist und auf seinen Publikumsliebling verzichten musste.

Drei Monate später ist man einen Sieg mit 9 Punkten im Vorteil und das möchten die Mannen um Kapitän Raimund Beginskis nicht hergeben. In den letzten zwei Jahren haben die Bulls zweimal gegen den Rekordmeister verloren, das mit ein und zwei Punkten. „Dabei wollen wir es belassen“, fasst André Bienek die Lage zusammen. Pünktlich zum Ligagipfel sind Teemu Partanen und Jitske Visser wieder an Bord und das Fit In in Elxleben wird bis zum letzten Platz gefüllt sein.

Die Zuschauer können sich auf Rollstuhlbasketball der absoluten Spitzenklasse freuen, was in 14 Tagen beim CL Viertelfinale seine Fortführung findet.

Die Bulls spielen mit folgendem Aufgebot: Jake Williams, Raimund Beginskis, Vahid Azad, Jitske Visser, André Bienek, Karlis Podnieks, Jens Albrecht, Teemu Partanen, Alex Halouski.

Text: Lutz Leßmann

Aktuelle News