Paderborn mit Auswärtsfahrt zu sieglosen Berlinern

Veröffentlicht: 21.02.2019 Ahorn Panther Paderborn

Paderborn mit Auswärtsfahrt zu sieglosen Berlinern

Foto: Paderborner Ahorn-Panther

Mit einem Erfolg in der Hauptstadt könnte sich Paderborn vorzeitig den Klassenerhalt sichern.

Drei Spieltage vor dem Saisonende der zweiten Rollstuhlbasketball Bundesliga Nord können die Paderborner Ahorn-Panther mit einem Erfolg beim bisher sieglosen ALBA Berlin (Sa., 16.30 Uhr) dafür sorgen, dass man am Ende der Saison mit ALBA und Hannover United II auf jeden Fall zwei Teams hinter sich lassen wird.

„Wenn es in der ersten Liga ganz schlecht laufen sollte, könnten auch drei Teams in unserer Liga absteigen. Aber das wird sich erst Mitte Mai entscheiden“, erläutert Trainer Detlef Tipp.

Daher gilt der Paderborner Fokus erst einmal dem Auswärtsspiel in Berlin. Denn unterschätzen dürfen die Ahorn-Panther das Schlusslicht auf keinen Fall. ALBA steht zwar abgeschlagen am Tabellenende, konnte aber nur selten mit dem leistungsstarken Centerduo Rittner/Suckow antreten.

„Wenn ALBA komplett spielt wird es aus den Erfahrungen der letzten Jahre eine ganz intensive Sache an der Spree“, ist sich der Paderborner Coach sicher, der nach der Erkränkung von Flügelspieler Danilo Schmidt in Berlin auf den gesamten Kader zurückgreifen kann.