Hot Rolling Bears ohne Druck nach Paderborn

Veröffentlicht: 13.03.2019 Hot Rolling Bears

Hot Rolling Bears ohne Druck nach Paderborn

Foto: Hot Rolling Bears Essen

Zum vorletzten Spieltag in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga müssen die Hot Rolling Bears am kommenden Wochenende noch einmal auswärts ran.

Zum vorletzten Spieltag in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga müssen die Hot Rolling Bears am kommenden Wochenende noch einmal auswärts ran.

Mit dem Sieg gegen den RSC Osnabrück letzten Sonntag hat sich das Team der Essener bereits vorzeitig für die Playoffs, in denen die Aufsteiger für die 1. Bundesliga ermittelt werden, qualifiziert. Jetzt gilt es gegen den Tabellensechsten aus Paderborn die Form der letzten Wochen zu halten und sich keine Blöße zu geben.

Trainer Markus Pungercar kann auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und möchte dem klaren 62:43-Heimspielerfolg aus dem Hinspiel einen weiteren Sieg gegen die Paderborner hinzufügen. Und das ohne Druck, aber mit einer konzentrierten und geschlossenen Mannschaftsleistung.

„Wir haben in den letzten Trainingseinheiten das Tempo hochgehalten um den Schlendrian erst gar nicht aufkommen zu lassen. Klar fiebern alle jetzt den Playoffs entgegen, doch darf man die Panther nicht unterschätzen, da das Team an guten Tagen immer für eine Überraschung gut ist.” – so Pungercars Kommentar.

Text: Hot Rolling Bears Essen