BG Baskets Hamburg verlieren Playoff-Hinspiel

Veröffentlicht: 18.03.2019 BG Baskets Hamburg

BG Baskets Hamburg verlieren Playoff-Hinspiel

Foto: MSSP

Im Hinspiel des im Best-of-Three-Modus ausgetragenen Viertelfinals der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga unterlagen die BG Baskets Hamburg am vergangenen Sonnabend den RBB Iguanas München mit 66:74.

Im Hinspiel des im Best-of-Three-Modus ausgetragenen Viertelfinals der 1. Rollstuhlbasketball Bundesliga unterlagen die BG Baskets Hamburg am vergangenen Sonnabend den RBB Iguanas München mit 66:74.

Bei der durchaus vermeidbaren Auswärtsniederlage konnten die HSV-Rollstuhlbasketballer dabei nur das erste Viertel erfolgreich gestalten und kamen besonders im zweiten Viertel nicht mit der entschlossenen Spielweise der Münchener zurecht. Über die gesamte Spieldauer ließen die BG Baskets zahlreiche einfache Punkte liegen und konnten lediglich drei ihrer fünf Freiwürfe verwandeln. Auf Seiten der RBB Iguanas München standen nach Spielende insgesamt siebzehn verwandelte Freiwürfe zu Buche.

„Trotz der langen Anreise haben wir eigentlich gut ins Spiel gefunden. Nach einem überzeugenden ersten Viertel haben wir im zweiten Viertel aber vollkommen den Faden verloren. Die Münchener haben sich dann von Minute zu Minute gesteigert und am Ende auch verdient gewonnen“, analysierte BG Baskets-Coach Holger Glinicki nach dem Ende der Partie. Dabei zeigte er sich jedoch zugleich kämpferisch: „Jetzt liegt es an uns, am kommenden Samstag ein drittes Spiel zu erzwingen.“

Um das Halbfinale doch noch zu erreichen, benötigen die Rollstuhlbasketballer des HSV am kommenden Sonnabend nun zwingend einen Sieg (23. März, 12.30 Uhr, edel-optics.de Arena). Denn nur dann käme es einen Tag später an gleicher Stelle zum entscheidenden dritten Spiel des Playoff-Viertelfinals (24. März, 13.30 Uhr).

Text: BG Baskets Hamburg