Pokal-Viertelfinale ausgelost

Veröffentlicht: 10.11.2019

Pokal-Viertelfinale ausgelost

DRS Pokal Viertelfinale

Nachdem am Wochenende die erste Hauptrunde des DRS Pokals gespielt wurde, wurden am Sonntagabend die Viertelfinal-Begegnungen ausgelost.

Der Startschuss für die DRS Pokalsaison 2019/20 ist gefallen. In insgesamt acht Gruppen spielten am vergangenen Wochenende 29 Mannschaften um den Einzug in die nächste Runde, dem Viertelfinale am 14. und 15 Dezember. Neben sieben Bundesligisten hat es dabei auch ein Zweitligist in die Runde der letzten acht Mannschaften geschafft.

Bereits am Samstag qualifizierten sich die Füchse von Hannover United, die Doneck Dolphins aus Trier, die BSC Rollers Zwickau, der RSV Lahn Dill, der amtierende Pokalsieger RSB Thuringia Bulls sowie die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden. Letztere lösten das Ticket für die nächste Runde in einem bis zu letzten Sekunde spannenden Duell mit einem hauchdünnen 72:70 Erfolg über den Bundesliga Kontrahenten Baskets 96 Rahden 1. In Korblaune zeigte sich der Champion aus 2019, die Thuringia Bulls, die in zwei Spielen über die beiden Zweitligisten RSKV Tübingen und Sabres Ulm insgesamt 270 Körbe einnetzten.

Am Sonntag Nachmittag setzten sich dann die BG Baskets Hamburg 1 sowie der Zweitligist Baskets 96 Rahden 2 in ihren jeweiligen Gruppen durch und machten das Feld der letzten acht Mannschaften des DRS Pokals 2019/20 komplett. Direkt im Anschluss an die Partien loste Spielleiter Peter Röder dann live vor Ort in Wetzlar die jeweiligen Viertelfinal-Paarungen aus, welche am Wochenende des 14. und 15 Dezember ausgetragen werden. Die Auslosung ergab folgende Begegnungen:

Doneck Dolphins Trier – RSB Thuringia Bulls
BG Baskets Hamburg – BSC Rollers Zwickau
RSV Lahn Dill – Rhine River Rhinos
Baskets 96 Rahden 2 – Hannover United