Playoff-Kampf: Macht Hannover den nächsten Schritt im Schlüsselspiel?

Veröffentlicht: 17.01.2020 Hannover United

Playoff-Kampf: Macht Hannover den nächsten Schritt im Schlüsselspiel?

Foto: Maike Lobback

Die Rollstuhlbasketballer von Hannover United treffen am 14. Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1) auf die Doneck Dolphins Trier. Kapitän Jan Sadler & Co. möchten am Sonnabend (18 Uhr, United-Arena in der IGS Stöcken) mit einem Erfolg im Heimspiel einen weiteren Schritt in Richtung sicherer Playoff-Teilnahme machen. Nur eine Woche nach dem so wichtigen Auswärtssieg bei […]

Die Rollstuhlbasketballer von Hannover United treffen am 14. Spieltag der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1) auf die Doneck Dolphins Trier. Kapitän Jan Sadler & Co. möchten am Sonnabend (18 Uhr, United-Arena in der IGS Stöcken) mit einem Erfolg im Heimspiel einen weiteren Schritt in Richtung sicherer Playoff-Teilnahme machen.

Nur eine Woche nach dem so wichtigen Auswärtssieg bei den Baskets 96 Rahden (71:65), stehen die Rollstuhlbasketballer von Hannover United vor dem nächsten Schlüsselspiel. Zu Gast in Hannover sind am Sonnabend die Dolphins aus Trier, die mit Liga-Topscorer Dirk Passiwan an die Leine reisen. Der deutsche Nationalspieler erzielt aktuell überragende 32,5 Punkte pro Partie und ist auch in dieser Saison einmal mehr der Dreh- und Angelpunkt im Spiel seiner Mannschaft.

Im Gegensatz zum Hinspiel können die Gäste am Wochenende wieder auf die Dienste von Diana Dadzite zurückgreifen. Die lettische Distanzschützin (12,9) hat United insbesondere in der letzten Spielzeit immer wieder wehgetan und zeigt auch in dieser Saison erneut ihre Klasse. Dazu gesellt sich mit dem US-Amerikaner Ryan Wright (12,2) ein weiterer Schütze mit einem ähnlichen Spielstil. Sein Landsmann Correy Rossi (9,2) gehört zu den schnellsten Spielern der Liga und ist zudem ein starker Verteidiger.

Hannover United hingegen muss auf Ex-Dolphin Mariska Beijer verzichten. Die Niederländerin befindet sich seit Anfang der Woche mit der niederländischen Nationalmannschaft im Trainingslager auf Lanzarote und muss bei dem Duell mit ihrem ehemaligen Team passen. Zu Beginn der Trainingswoche musste United-Coach Martin Kluck zudem auf seine Youngster verzichten. Alexander Budde, Tobias Hell und Oliver Jantz fielen krankheitsbedingt aus, sollten aber bis zum Wochenende wieder fit sein.

„Wir wollen Trier, wie auch Rahden letzte Woche, weiter auf Abstand halten“, erklärt Kluck im Vorfeld des Spiels. „Dadurch, dass Trier Diana Dadzite wieder dabei hat, wird es allerdings ein ganz anderes Spiel werden als noch im Oktober. Die Trierer Offensive zu stoppen wird wie jedes Mal eine große Herausforderung für uns.“

Text: Philipp Schaper