Ian Sagar spielt für den RSV Lahn-Dill

Veröffentlicht: 08.07.2020 RSV Lahn-Dill

Ian Sagar spielt für den RSV Lahn-Dill

Foto: Andreas Joneck

Der RSV Lahn-Dill hat seinen ersten Neuzugang für die Ende September geplante Saison 2020/2021 unter Vertrag genommen. Von SBS Bergamo aus der italienischen Serie A wechselt der britische Routinier und Topspieler Ian Sagar nach Mittelhessen, der in Wetzlar einen Einjahresvertrag erhält.

Der vierfache Europameister von der Insel, der eine Klassifizierung von 3,0 Punkten besitzt, gilt als offensiv-gefährlicher und überaus routinierter Spieler. Bereits seit elf Jahren trägt der in der englischen Kleinstadt Barnsley, zwischen Sheffield und Leeds gelegen, geborene Sagar das Trikot der britischen Auswahl. In dieser Zeitspanne gewann er mit den Briten viermal EM-Gold, einmal EM-Bronze sowie die paralympische Bronzemedaille 2016 in Rio de Janeiro.

Auf Vereinsebene ist Ian Sagar vor allem den Fans des italienischen Topklubs Briantea ´84 Cantu bekannt. Von 2012 bis 2019 gewann der Routinier mit den Italienern je fünf nationale Meisterschaften und Pokalsiege sowie 2013 den europäischen André-Vergauwen-Cup. In den Jahren 2013 bis 2017 war der Brite dabei Teamkollege von US-Center Brian Bell, mit dem er nun erneut in einem Team spielen wird. Zuvor war Ian Sagar bereits in Großbritannien für die Klubs aus Sheffield und Oldham sowie in Spanien für Toledo aktiv.

„Die Entscheidung, zu Lahn-Dill zu wechseln, fiel mir überaus leicht, als ich erfuhr, dass Cheftrainerin Janet Zeltinger an mir interessiert war. Der RSV Lahn-Dill gilt als das am besten organisierte und professionellste Team der Welt mit einer langen erfolgreichen Historie von Trophäen und Meisterschaften“, so Ian Sagar zu seinem Wechsel nach Mittelhessen und ergänzt: „Und hoffentlich bringt die nächste Saison genau das, Trophäen! Dem Team bei dieser Aufgabe helfen zu können, wird eine großartige Erfahrung für mich“.

Und auch Janet Zeltinger ist hoch zufrieden über den Neuzugang in ihrem Team: „Ian ist ein sehr harter Arbeiter und hat eine großartige mentale Präsenz im Spiel. Zudem bringt er eine enorme Erfahrung mit und passt somit perfekt in unser Team.“

Text: Andreas Joneck / RSV Lahn-Dill