Wiesbaden: Neues Hessenderby gegen Aufsteiger Skywheelers aus Frankfurt

Veröffentlicht: 11.11.2020 Rhine River Rhinos Wiesbaden

Wiesbaden: Neues Hessenderby gegen Aufsteiger Skywheelers aus Frankfurt

Foto: Steffie Wunderl

Die neue RBBL Saison hält in Hessen einen weiteren Leckerbissen bereit: Durch den Aufstieg der Skywheelers aus Frankfurt bestreiten die Rhine River Rhinos in dieser Spielzeit gleich zwei Hessenderbys. Am 14.11.2020 um 18 Uhr ist Hochball im Skywheelers Dome und die Dickhäuter freuen sich auf eine spannende Partie.

Die Begegnung bedeutet gleichzeitig auch das Wiedersehen mit Ex-Rhinos Coach Marco Hopp, der in dieser Saison die Zügel in Frankfurt übernommen hat. Mit dem Center-Duo Tim und Sven Diedrich haben die Skywheelers in den letzten Jahren starke Routiniers heran gezogen, die auch in ihren ersten Bundesliga Spielen bereits zweistellig punkten konnten. Neuzugang Nico Dreimüller, der nach einer Saison in Spanien zurück in Hessen ist, avancierte sich in den bisher gespielten Partien zum Topscorer seiner Mannschaft. Diese Spitze wird durch eine tiefe Bank unterstützt. Ex-Dickhäuter Chris Spitz und Routinier Sebastian Arnold konnten bereits einige Bundesliga Erfahrung sammeln und auch Neuzugang Lisa Nothelfer ist kein unbekanntes Gesicht in der höchsten Spielklasse. U21-Nationalspieler Marian Kind konnte in den letzten Jahren ebenfalls stetig seine Leistung verbessern und ist so nicht minder zu unterschätzen. Die Center Fabian Gail und Anton Welschof, Midpointer Shahpoor Surkhabi und Carsten Crombach sowie die beiden Lowpointer Robert Petersen und Florian Miller runden das Line Up der Frankfurter ab.

Nach dem verlorenen Saisonauftakt und einem spielfreien Wochenende sind die Rhine River Rhinos hungrig auf den ersten Sieg der noch jungen Saison. Gleichzeitig wissen sie auch, dass sie Frankfurt als Aufsteiger nicht unterschätzen dürfen. Es gilt den Skywheelers im eigenen Haus keine Räume zu lassen und gleichzeitig zielsicher zu punkten.

„Ich freue mich auf das Hessenderby. Wir haben nach dem Rahden Spiel hart an uns gearbeitet und werden versuchen unser Spiel 40 Minuten durch zu ziehen. Frankfurt ist ein junges Team, das nach zwei verlorene Spielen hungrig auf ein Sieg ist. Sie werden uns wahrscheinlich alles abverlangen. Wir dürfen nicht leichtfertig in das Spiel gehen und müssen über das ganze Spiel fokussiert bleiben“, kommentiert Spielertrainer Andre Hopp.

Auch Jim Palmer blickt zuversichtlich auf den kommenden Spieltag: „Ich freue mich auf unser zweites Spiel in dieser Saison. Unser erstes Auswärtsspiel in Frankfurt. Als Team haben wir in den letzten zwei Wochen hart an uns gearbeitet, um auch die kleinen Fehler auszubügeln, die wir vorher gemacht haben. Wir hoffen auf eine gute Performance im gesamten Team über 40 Minuten um unseren ersten Saisonsieg einfahren zu können. Ich hoffe, das gibt uns dann auch den nötigen Antrieb und das Selbstbewusstsein, das wir für das Doppelspieltagswochenende darauf benötigen.“

Text: Rhine River Rhinos Wiesbaden / Steffie Wunderl