Hannover mit Krimi-Garantie zum Auftakt gegen Rahden

Veröffentlicht: 13.11.2020 Hannover United

Hannover mit Krimi-Garantie zum Auftakt gegen Rahden

Foto: Weicht

Wenn Hannover United in der RBBL1 auf die Baskets 96 Rahden trifft, wird es meist spannend. Zum United-Saisonauftakt am Sonnabend (18 Uhr) kommt noch der Corona-Faktor hinzu.

Das Warten hat nun ein Ende. Am Sonnabend fliegen um 18 Uhr in die ersten Bälle der Saison in der United Arena: Hannover United empfängt in der 1. Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL1) die Baskets 96 Rahden – ohne Zuschauer auf den Rängen.

Begegnungen zwischen Hannover und Rahden entbehren nicht einer gewesen Brisanz. So war es in den vergangenen beiden Aufeinandertreffen, so ist es wieder. In der Spielzeit 2017/2018 zitterte sich United nach einem 16-Punkte-Rückstand mit zwei Freiwürfen von Jan Sadler Sekunden vor Schluss ins die Verlängerung – und gewann. Hannover hielt die Klasse erstmals, Rahden stieg ab. In der vergangenen Spielzeit startete Hannover mit drei Niederlagen gegen den RSV Lahn-Dill, die Thuringia Bulls und die BG Baskets Hamburg in die Saison. Dann kam Rahden in die United Arena. Das Spiel avancierte zu einem Krimi, der über den Verlauf der Saison entschied. Die Entscheidung fällt in den letzten zehn Sekunden. Hannover gewann – und startete eine furiose Serie.

Nun ist also Rahden, das sich bei einer Umfrage unter den Vereinen als einziges Team neben den Top-Teams RSV Lahn-Dill und RSB Thuringia Bulls als Meisterschafts-Aspirant genannt hat, für United der Auftakt in eine irre Corona-Spielzeit. Erst hatten Teams und RBBL den Saisonbeginn um einen Monat auf Ende Oktober verschoben. Doch das Virus bestimmte weiter den Ablauf: Die beiden ersten United-Gegner BBC Münsterland und die BG Baskets Hamburg werden, wie die RBB München Iguanas, aus Sicherheitsgründen mindestens im November keine Begegnungen austragen. Also hieß es, weitere zwei Wochen auf den ersten Wettkampf zu warten.

Die Gäste haben mit Peter Cusack, Thomas Smith und Carl Fitzell drei neue Spieler verpflichtet – und auch schon ein Spiel absolviert. Rahden gewannen bei den Rhine River Rhinos Wiesbaden mit 74:60. Kapitän und Spielmacher Mustafa Korkmaz überzeugte mit 27 Punkten, der niederländische Nationalspieler Quinten Zantinge erzielte 20 Zähler. „Rahden hat mit einigen Vorbereitungsspielen und dem Saisonauftakt letzte Woche ein paar Spiele absolviert. Wir wissen, wir treffen direkt auf eine starke Mannschaft“, sagte United-Trainer Martin Kluck.

Text: Hannover United / Philipp Schaper