Heimpremiere des RSV Lahn-Dill in der Rittal Arena abgesagt

Veröffentlicht: 19.11.2020 RSV Lahn-Dill

Heimpremiere des RSV Lahn-Dill in der Rittal Arena abgesagt

Foto: RSV Lahn-Dill

Der deutsche Rekordmeister RSV Lahn-Dill stand kurz vor seiner Heimpremiere am kommenden Samstag in der Rittal Arena Wetzlar, doch die Partie gegen den letztjährigen Tabellendritten Hannover United musste kurzfristig abgesagt werden.

Ein positiver Corona-Fall machte den Mittelhessen einen Strich durch die Rechnung.

Alles war vorbereitet für die erste Partie des sechsfachen Champions League Siegers in der neuen Heimspielstätte, der Rittal Arena Wetzlar. Der Parkettboden war verlegt, die neuen Korbanlagen mit einem Sattelzug auf dem Weg nach Mittelhessen und der Livestream technisch und redaktionell aufgerüstet. Noch bewerben die gut sichtbaren Roadscreens in der Stadt die RBBL-Partie und die kostenfreie Liveübertragung, doch am Donnerstagnachmittag herrschte nach unzähligen Telefonaten mit Verband, Behörden und dem Gegner aus Niedersachsen bittere Gewissheit: die Partie kann nicht stattfinden. Der Grund ein positiver Corona-Test im Bundesligakader, dessen Ergebnis die Verantwortlichen am Donnerstagnachmittag übermittelt bekamen.

„So bitter die Sache ist, wenn man bedenkt wie viele Mitarbeiter, Volunteers und Partner-Unternehmen an unserem ersten Heimspiel in der Rittal Arena nach elf Jahren mit Herzblut gearbeitet haben, so verantwortlich ist diese Entscheidung in enger und einvernehmlicher Absprache zwischen allen Beteiligten gefallen“, so RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck, der ergänzt: „Ein dickes Dankeschön an den Lahn-Dill-Kreis, der uns seit Monaten auf dem steinigen Corona-Weg nach Kräften unterstützt“.

Damit entfällt für Samstag natürlich auch die Liveübertragung auf der Webseite des Klubs, doch ein neuer Termin soll zeitnah gefunden werden.