Spielmodus-Anpassungen für die laufende Saison beschlossen

Veröffentlicht: 02.12.2020

Spielmodus-Anpassungen für die laufende Saison beschlossen

Copyright: RBBL

Die RBBL1-Teilnehmer haben sich am Dienstag über den weiteren Ablauf der aktuellen Saison verständigt und die Hygiene-Maßnahmen für den Spielbetrieb nochmals verschärft.

Nachdem von den Vereinen der RBBL1 und RBBL2 bereits für alle Spielorte individuell angepasste Hygienekonzepte ausgearbeitet wurden und die Vereine hier zum Schutz aller Beteiligten Anschaffungen getätigt haben, wurde die Sicherheit der Athleten nun nochmals erhöht.

So testen alle bereits am Spielbetrieb teilnehmenden Teams, unterstützt von lokalen Partnern, ihre Spieler und Trainer regelmäßig vor den Spielwochenenden mit Corona-Schnelltests. Auch die drei in Kürze in den Spielbetrieb einsteigenden Teams aus Hamburg, München und Warendorf werden Tests durchführen.

Zudem gibt es bereits seit Saisonbeginn RBBL-Richtlinien, die im Falle eines positiven Tests greifen und alle direkt und indirekt beteiligten Vereine schnell und transparent über den Test sowie die folgenden Maßnahmen informieren.

Aufgrund des verspäteten Saisonstarts, sowie den geplanten Paralympischen Spielen im kommenden Jahr, einigten sich die RBBL1-Teams auf die Handhabung der bereits ausgefallenen Spiele der Teams aus Hamburg, München und Warendorf. So werden die Spiele des BBC Münsterland (Warendorf) aus der Hinrunde nicht nachgeholt. Das Team wird als Aufsteiger zur Rückrunde ins Spielgeschehen einsteigen.

Mit Ausnahme des, eigentlich für den ersten Spieltag geplanten, Spiels der Iguanas aus München gegen Hamburg werden auch die Hinrunden-Spiele der Münchener nicht nachgeholt.

Die Hinrunden-Spiele der BG Baskets aus Hamburg werden, außer der Partie gegen den BBC Münsterland, nachgeholt. Hier sind bis auf wenige Ausnahmen schon Spieltermine gefunden und gemeinsam mit den Gegnern fixiert worden.

Aufgrund der Ausschreibung für die laufende Saison, die bereits eine besondere Handhabung der Corona-Situation beinhaltet, wird die RBBL1 am Ende der Hauptrunde keine Playdowns austragen und somit keine Absteiger bestimmen.

Die Hauptrunde der RBBL wird am 28. März abgeschlossen. Im Anschluss an die Hauptrunde finden ab dem 10. April die RBBL Playoffs statt. Die vier bestplatzierten Teams der Hauptrunde werden dann in einer Best-Of-Three-Serie (Erster gegen Vierter, Zweiter gegen Dritter) die beiden Teilnehmer des Finales um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball ausspielen.

Abhängig von den europäischen Spielterminen der IWBF Europe werden die Spieltermine für die Finalserie festgelegt, die ebenfalls im Modus Best-Of-Three ausgetragen wird. Geplant ist eine zeitnahe Austragung nach den Halbfinal-Spielen.